US | DE
Zurück
Spracheinstellungen
Deutsch
English
Français
Nederlands
Wenn Sie Ihr Land auswählen, werden Ihnen lokale Angebote und Informationen angezeigt.
Amerika
USA
Kanada
Europa
Belgien
Dänemark
Deutschland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Liechtenstein
Luxemburg
Niederlande
Norwegen
Österreich
Schweden
Schweiz
Spanien
Vereinigtes Königreich
Rest der Welt
International
- Menu -

Stromer Riders: Carlos spart 370 Euro pro Monat, indem er mit dem Stromer statt mit dem Auto fährt

Carlos Stromer Rider
01.07.2022

Als Carlos herausfand, dass sein Traumauto das angebotene Leasingbudget überstieg, begann er, sich nach Alternativen umzusehen. Was er fand, war ein großartig konzipiertes Powerbike, mit dem er etwas für seine Gesundheit tun, Stress abbauen und nebenbei noch Geld sparen konnte.
 

Return on investment CarlosCarlos: „Ich will ehrlich sein: Als wir vor ein paar Jahren das Leasingkonzept kennen lernten, wollte ich ein Auto, einen Volvo V60 Kombi, der sich aber als zu teuer erwies. Also suchte ich nach Alternativen und ging zum Fahrradhändler, um ein Giant zu kaufen, aber dort sah ich eine Reihe von Stromer Bikes aufgereiht.

Die Technologie, das Design... Ich habe mich sofort in das Fahrrad verliebt. Es ist gut verarbeitet und alles ist in den Rahmen integriert. Andere Modelle sind viel sperriger und nicht so elegant. Das hat mich natürlich auch überzeugt.“

 

Endlich das tägliche Training unterbringen können

Natürlich war dies auch eine gute Gelegenheit, das Angenehme mit dem weniger Angenehmen zu verbinden: Während man normalerweise versucht, vor oder nach der Arbeit Sport zu treiben, kann ich jetzt auf dem Weg zur und von der Arbeit trainieren. Ich fühle mich mental so viel besser, wenn ich jetzt mit dem Rad zur Arbeit fahre. Nach einem anstrengenden Arbeitstag freue ich mich wirklich darauf, den Stress mit dem Fahrrad abzubauen. Es erspart mir auch eine Menge Ärger beim Autofahren, ich fahre nicht einmal mehr gerne mit dem Auto.

 

Purer Fahrspass

„Ich pendle 25 km einfache Strecke zur Arbeit, das sind 35 Minuten mit dem Fahrrad. Mit dem Auto sind es nur 10 Minuten weniger. Aber dafür habe ich frühmorgens die schönsten Aussichten und sehe Tiere. Ich geniesse wirklich die Qualität meines Bikes: Die Leistung, die Schaltung, die Beschleunigung, es fühlt sich fantastisch an. Ich habe jetzt auch eine gefederte Sattelstütze (die ich bei meinem vorherigen ST2 nicht hatte) und ich spüre wirklich den Unterschied. Es ist viel ergonomischer und angenehmer, so zu fahren, und es gibt weniger Stösse auf den Rücken. Es macht einfach mehr Spass, wenn ich fahre.

Und wenn ich einen Stau sehe, lache ich manchmal innerlich, weil ich schön zwischen ihnen hindurch oder an ihnen vorbei fahren kann, weil ich weiss, wie viel Ärger und Stress ich mir erspare, wenn ich nicht in dem Stau stehen muss. Es hat mein Leben in vielerlei Hinsicht verändert. Ich habe wirklich dieses Stromer Lächeln im Gesicht“, sagt Carlos und grinst.

Leichteres Parken

Ich benutze meinen Stromer im Grunde für alles – um schnell zum Bäcker zu fahren, zur Post... Ich habe nicht mehr den Stress , einen Parkplatz zu suchen. Ich parke einfach überall vor der Tür. Ich habe mein Auto noch, aber ich benutze es nur noch selten. 

Ich empfehle allen anderen auf jeden Fall, sich einen Stromer zuzulegen. Ich habe auch gesehen, wie es sich weiterentwickelt hat, bei meiner Arbeit war ich 2018 der Einzige, der einen hatte. Und jetzt sind die Fahrradstellplätze bei meiner Arbeit oft voll. Auf meine Empfehlung hin haben sich inzwischen auch etwa 10 meiner Kollegen ein Leasingrad gesichert.

 

Finanzielle Vorteile

Carlos erhält eine Fahrradzulage von 250 Euro/Monat. Er zahlt 160 Euro pro Monat Leasingrate für seinen Stromer, verglichen mit 300 Euro, die er für einen Leasingwagen gezahlt hätte. Außerdem spart er monatlich etwa 140 Euro an Kraftstoffkosten. Insgesamt spart Carlos also 370 Euro pro Monat, wenn er mit dem Stromer fährt, anstatt das Auto zu benutzen.

„Aber ich denke gar nicht an die finanziellen Vorteile“, sagt Carlos. „Ich würde mir trotzdem einen zulegen, weil er mir körperlich und mental sehr gut tut.“

Carlos on a Stromer ST5 ABS
Name: Carlos
Land: Belgien
Nutzt Stromer: als Alternative zum Auto
Hauptgrund: Kraftstoffkosten sparen 
Tägl. Entfernung: 50 km (2x25)

Leasing und Finanzierungsoptionen.

Informieren Sie sich über die Finanzierungsmöglichkeiten in Ihrem Land, von der Finanzierung über das Leasing bis hin zu möglichen Steuervorteilen.