Willkommen in der Welt von Stromer.

Ein Stromer ist mehr als ein persönliches Fortbewegungsmittel, ein Stromer bedeutet Lifestyle und eine neue Art grenzenloser Bewegungsfreiheit. In unserem Blog bringen wir laufend News über aktuelle und künftige Entwicklungen, über den Spirit von Stromer und Insider Stories. Viel Vergnügen bei der Lektüre...

 

 

Pilotprojekt mit den Schweizer Bundesbahnen (SBB)

Ein Jahr clever kombinierte Mobilität mit "SBB Green Class E-Bike".

Die SBB, Stromer, m-way und Mobility beschreiten mit SBB Green Class E-Bike gemeinsam neue Wege nachhaltiger Mobilität. Das Kombiangebot für nur 300 ausgesuchte Testkunden verbindet Produkte und Dienstleistungen für Pendler, Privat- und Geschäftsreisende, damit sie staufrei, aktiv, flexibel und nachhaltig von Tür zu Tür unterwegs sein können.
Mehr

Wer E-Bike sagt, meint meist Pedelec... oder S-Pedelec

Die technischen und gesetzlichen Unterschiede zwischen Pedelec und S-Pedelec

Wer sich im Fahrradfachhandel nach einem E-Bike umschaut, meint in der Tat ein Pedelec oder S-Pedelec. Die verwendeten Wortbegriffe, die Kategorien und damit verbundene Vorschriften sind jedoch recht verwirrend, zumal sich diese auch länderspezifisch in vielen Details unterscheiden. Pedelecs (Pedal Electric Cycles) sind Fahrräder, die den Fahrer beim Treten mit einem maximal 250 Watt (CH: 500 Watt) starken Elektromotor bis zu 25 km/h unterstützen, in der Kategorie der S-Pedelec beträgt die maximale Motorleistung 500 Watt, die Tretunterstützung bis zu 45 km/h. Die Schiebehilfe ohne Treten beträgt generell 6 km/h. Für beide Kategorien gelten allerdings verschiedene gesetzliche Regelungen, die zudem in vielen Ländern anders zur Anwendung gelangen. Wir führen hier die grundsätzlich wichtigsten Unterschiede in Kurzform auf.

Mehr

Im urbanen Raum haben Velo und E-Bike ein grosses Potenzial

Die urbane Mobilität muss sich dem Lebensraum in den Städten anpassen, nicht umgekehrt

Ein Gespräch mit Alexander Tschäppät, dem Stadtpräsidenten von Bern
Juli 2016 - Thomas Gysin

Die Städte werden immer grösser, gebaut wird dichter, den Lebensraum teilen sich immer mehr Menschen, die urbane Moblitiät wird angepasst, intelligent vernetzt und klar nach Aufgabenbereichen geordnet. Der klassische Individualverkehr, wie wir ihn heute noch kennen, wird an Bedeutung verlieren, für ihn geht schlicht der Platz aus, Autos werden an der Peripherie in funktionalen Park+Ride-Anlagen mit komfortabler Anbindung an den ÖV stationiert. Das Netz für einen gut funktionierenden öffentlichen Verkehr wird ausgebaut, die Infrastruktur für den Langsamverkehr attraktiv gemacht. Die Innenstadt mit ihren Lebensräumen gehört künftig den Fussgängern. Für Mobilität sorgt ein effizientes und komfortables Angebot des ÖV, für den individuellen Langsamverkehr eine attraktiv ausgebaute Infrastruktur und intelligente Streckenführung.

Mehr

Stromer und Solar Impulse:

Zwei Pioniere erobern die Welt

Acht geglückte Starts und acht sichere Landungen hat die Solar Impulse auf ihrer Weltumrundung inzwischen hinter sich. Acht Mal war Stromer dabei, hat den Riesenvogel auf die Reise geschickt, acht Mal sicher auf den Boden gebracht. Von Hawaii aus sind es nochmals fünf Etappen, bis zum Start/Ziel-Flughafen in Abu Dhabi. Im April geht die Weltreise weiter.
Mehr
Weitere Beiträge anzeigen

Folgen Sie uns in den sozialen Medien: